Futtern (fast) wie bei Muttern

Ein kleines Anekdötchen, ursprünglich per Smartphone zu Blog gebracht:

Nach den anstrengendsten, aber auch eindrucksvollsten 30km meiner bisherigen Radreise kam ich gestern in Donaueschingen vorbei. Nichtsahnend traf ich auf zwei englische Fernradler, von denen einer gerade seine geplante Weltreise begann (eine Packtasche voll mit Kartenmaterial - ich bin mal gespannt, ob er den Ballast noch abwirft). Kurz darauf wurde mir klar, dass ich mich im Zentrum der Radreisetouristik befinde - in Donaueschingen "entspringt" die Donau, oder besser gesagt wurde hier ein Wasssepfützchen als Flussursprung definiert.

Nach einer weiteren Quellbesichtigung in Schwenningen radelte ich den Neckarradweg weiter bis Rottweil und frahte mich dort zum Gefängnis durch, wo - ganz in der Nähe! - mein Gastgeber wohnt. Wie ich mich so bei Passanten zum Knast durchfragte, kam ich mir ein bissl wie die Gangsternbraut vor, bis ich das niedliche Gefängnisgebäude sah, was bezeichnenderweise direkt neben der Jugendherberge mitten im Stadtzentrum liegt.

Nach einem Kaffee entschlossen wir uns, zum Abendbrot einen (vegetarischen) Döner zu holen und landeten in einem kleinen Laden in der Innenstadt. Wie ich so erzählte, dass es in Frankreich beim"Kebab" keine vegetarischen Alternativen gäbe, mischte sich der Dönermann ein und fragte, woher wir seien. Ich hatte Halloumi erwähnt und das gäbe es nur in Ostdeutschland. Ich antwortete: "Dresden," woraufhin er meinte, da hätte er sechs Jahre lang gearbeitet.

Es stellte sich raus, dass er bei DEM Dönerladen meiner Studienzeit - dem Dürüm Kebab Haus in der Dresdner Neustadt - gearbeitet hat und wir tauschten uns über Stimmung, Spezialitäten (Heike Dürüm mit Auberginen!), Mitarbeiter (Heike) und Apfeltee aus. Was hab ich mich gefreut und ich glaube, auch er fand's auch schön, über alte Zeiten zu reden. Der Döner jedenfalls schmeckte wie zuhause ;-)

Fotos folgen. Rechtschreibkorrektur ist schon erfolgt.
Marx (Gast) - 22. Apr, 10:58

Schöne Gegend da in Donaueschingen. Wenn man die Wasserpfade verlässt, wird es mühsam. Und: der Osten ist überall! :-)

Rentner 08.14 (Gast) - 23. Apr, 19:50

Beim Schwimmen erfahren!

Deutschland hat Dich wieder,habe ich heute in der Schwimmhalle erfahren. So will ich Dich begrüßen. Ich schreibe es so auf diesem Weg und hoffe Dich nicht zu wecken? Bei uns hat sich auch die Welt weiter gedreht und wir haben einen "Probekreisverkehr" an der nächsten Ampelkreutzung erhalten. Erst einmal für ca. 3 Monate. Dieses alles über Nacht, gestern noch nichts und heute früh da, was fürein Wunder und auch schön. Dir eine schöne Zeit !!!

Aktuelle Beiträge

RECODE - Selten ein gutes...
RECODE - Selten ein gutes Zeichen, wenn man von Software...
waldwuffel (Gast) - 23. Mrz, 20:49
RECODE.
Vor ein paar Monaten wachte ich nachts um drei auf...
MuTZelchen - 16. Nov, 17:44
Der Artikel gefällt...
Der Artikel gefällt mir sehr gut. Ich weiß...
deprifrei-leben - 4. Mrz, 23:13
Danke für den Artikel....
Danke für den Artikel. Er trifft m.E. so manchen...
Waldwuffel (Gast) - 4. Mrz, 22:04
Ich wusste bisher auch...
Ich wusste bisher auch nicht, wer Jan Bödermann...
Waldwuffel (Gast) - 4. Mrz, 21:21

Suche

 

Status

Online seit 3961 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Mrz, 20:49

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Dresden
Fahrrad & Rikscha
Kurioses & Erkenntnisse
Leben
Lesen, Sehen und Hören
Mathematik
Meta
Poesiealbum
Postkartenaktion
Reisen
Schweden
Weihnachtslyrik
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren